Feststellung des Erbrecht mit Klage - Home-Nachlasszeugnis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Feststellung des Erbrecht mit Klage

Nachlasszeugnis > Deutscher Erbschein
Feststellungsklage im Erbrecht
Im Erbscheinsverfahren erteilt das Nachlassgericht dem vermeintlichen Erben einen Erbschein. Dies muss aber nicht der wahren Erbrechtslage entsprechen.

Parallel und unabhängig vom Erbscheinsverfahren vor dem Nachlassgericht können daher Erbprätendenten die Erbrechtslage durch Feststellungsklage vor den Prozessgericht klären lassen und dies bei bereits erteiltem Erbschein mit einer Klage auf Erbscheinsherausgabe verknüpfen.

Dem Verfahren vor dem Prozessgericht kommt letztlich Vorrang zu, weil Urteile vor den Prozessgerichten Rechtskraft erwachsen können, was bei Entscheidungen der Nachlassgerichte über die Erbscheinserteilung nicht der Fall ist.
Die Rechtskraft des Feststellungsurteils hinsichtlich der Erbrechtslage bindet dann jedoch das Nachlassgericht, so dass dieses dem Erbschein entsprechend dem Urteil des Prozessgericht erteilen muss.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü